Webseite selber machen - Tipps zu Homepages

Eine eigene Homepage ist mit einem CMS wie Joomla schnell erstellt. Aber auch Wordpress hat seine Vorzüge. Im Internet gibt es von Hosting Providern auch Baukasten Systeme, welche eine einfache Bearbeitung des Inhalts möglich machen.

Doch wo sind die Vor- und Nachteile dieser Systeme zur eigenen Webseite?

Ich stelle mal die geläufigsten Merkmale zur Erstellung und Wartung einer Webseite vor. Jedes hat seine Vorzüge und leider auch Nachteile.

Welche Möglichkeiten habe ich um eine Website zu erstellen?

Eine kostenlose Website erstellen mit Baukastensystem

Der Vorteil liegt auf der Hand. Es ist absolut kostenlos. Hier und da gibt es sogar brauchbare Anbieter wie bspw Wordpress ( http://www.wordpress.com ), welche kostenlose Installationen anbieten. Der Blog ist in ein paar Minuten eingerichtet und wird von Wordpress.com gehostet. Die Seite liegt dann auf einer Subdomain von Wordpress.com

Es gibt auch von großen Providern weitere eigene Lösungen, welche ich allerdings nicht für Empfehlenswert halte. Natürlich ist das auch kostenlos, doch kostenlos heißt nicht umsonst. Fremde Werbung könnte bspw eingeblendet werden, wodurch sich die Anbieter finanzieren.

CMS selber hosten

Natürlich ist es auch kein Problem sein Wordpress selber zu hosten. Viele Anbieter bieten auch eine sogenannte 1 Klick Installation an, womit alles fertig eingerichtet wird und sofort los gestartet werden kann. Nach ein paar Minuten Installation steht die Seite fertig zum Texten bereit. Auch können die CMS wie bspw Joomla oder Wordpress den eigenen Wünschen angepasst werden und leicht erweitert werden. Vorteil ist, das ihr mit eurer Webseite machen könnt was ihr wollt und keine Fremdwerbung auf eurer Webseite habt. Auch ist eine Erweiterung sehr einfach und Individueller. Der Nachteil ist, das ihr euch um die Sicherheit kümmern müsst und regelmäßig CMS Updates/Upgrades machen müsst. Es gibt aber Hoster, welche auch einen Wartungsvertrag anbieten. Hier sollte man Angebote vergleichen.

HTML/PHP selber Programmieren

Die Königsdisziplin ist eine Webseite komplett selber zu Programmieren. Das kann natürlich nicht der Otto Normalbetreiber einer Webseite. Vorteil ist, das wirklich alles angepasst werden kann und die Performance bei guter Programmierung herausragend ist. Es müssen nicht alle überflüssigen Komponenten und Plugins geladen werden. Die Anpassung der Scripte ist allerdings nicht immer einfach. Eine Versionierung sollte vorgenommen werden und ich spreche aus Erfahrung: Regelmäßig Backups machen. Durch einen kleinen Fehler schon kann die Webseite streiken. Sollten mehrere Personen an einem eigenen Script arbeiten, ist Absprache das A und O. 

Welches CMS ist das richtige für mich?

Auch hier hat man sicherlich die Qual der Wahl. Es gibt leider nicht das perfekte CMS. Selber nutze ich hier bei Webseite.rocks ein Joomla. Aber auch Wordpress setze ich ab und an auch ein. Es kommt sicherlich auch auf die Anforderungen an. Die Lernkurven sind bei jedem CMS auch anders. Mit Typo3 bspw kommen viele nicht klar. Das sollte beachtet werden und auch die geforderten Funktionen im Vorfeld geplant werden. Evtl kann der Nachbars-junge, welcher "Internet" kann, eine Beratung bzw Empfehlung geben. 

Webseite erstellen lassen

Im Internet tummeln sich auch einige Agenturen welche die ganze Arbeit mit dem Erstellen einer Webseite abnehmen können. Das fängt bei der Beratung des geeigneten CMS an und geht über das Template ( Design ) einer Webseite bis auch zur Pflege des Inhaltes. Aber auch Internet Marketing sollte beachtet werden. Im Fachjargon spricht man von "SEO", also die Suchmaschinenoptimierung. Es bietet sich an sich wenigstens in SEO einzulesen und die Basics zu nutzen. Die Webseite soll ja auch gefunden werden.

Hosting - der richtige Webhosting Provider

Welcher Hoster ist der richtige für mich?

Es gibt Massenhoster und Premium Hosting für das Homepage Projekt. Soll es nur eine private Webseite sein, lohnt es sich schon auf den Preis zu achten. Eine Firmenwebseite sollte immer gut betreut sein und einen Premium Webhoster voraussetzen. Wer kein Problem hat, sich für 99ct im Monat mit mehreren Tausend Kunden einen Server zu teilen, sollte zum Hosting Discounter greifen. Soll es etwas mehr sein und die Webseite immer schnell laden und weitere Annehmlichkeiten wie Service und Backups, sollte eher zu einem Premium Hoster greifen. Weiter unten gebe ich eine Empfehlung dazu.

Das Hosting einer Webseite kann auch Einfluss auf Suchmaschinenoptimierung haben!

Webseite etwas grösser? Vielleicht ist ein Server das richtige

Irgendwann kommt der Punkt an dem das normale Webhosting Paket nicht mehr ausreicht oder man keine Ressourcen mit anderen teilen möchte. Da ist vielleicht ein eigener Server das richtige. Leider sind diese im Betrieb wesentlich teurer als ein Webhosting Paket vom Discounter. Ein Virtueller Server ( VServer ) mit garantierten Ressourcen könnte eine preiswerte Alternative sein. Sprechen Sie Ihren Webhoster einfach mal drauf an.

Weiterführende Informationen und Links

Ein wenig sollte man sich mit Programmierung beschäftigen, sollte die Webseite ein Erfolg werden. Ein paar Tipps und Kniffe gibt es auf meiner HTML Seite ( Hypertext Markup Language ) mit Code Beispielen und verschiedenen Programmiersprachen. Hier ist der Link:

Einen Premium Webhoster gesucht der sich um das Webseiten Projekt auch kümmern kann? Das bin ja eigentlich ich selber, deswegen nur der Verweis zu meiner Webhosting Bestell Seite

Eine Webseite sollte immer schnell laden. Nicht nur aus SEO Gründen, sondern vor allem wegen dem Benutzer ( Surfer ). Hierfür haben wir einen Pagespeed Webseiten Test der kostenlos ist